Start Sportliches Böllerschützen

PostHeaderIcon Böllerschießen ist ein alter Brauchtum

Der Brauchtum des Böllerschießen geht aufs 14. Jahrhundert zurück.

Vom ursprünglichen Kriegsbrauch hat sich das Böllern zu einem Volksbrauch entwickelt, der vor allem dazu diente, mit der Erzeugung von Lärm die Geister oder das Wetter zu beeinflussen.

Im Laufe der Jahrhunderte rückte dieser Zweck jedoch mehr und mehr in den Hintergrund. Das Böllern wurde verstärkt genutzt, um Lebensfreude zum Ausdruck zu bringen und zur feierlichen Untermalung von festlichen Anlässen.

Weiterhin unterstützen die Böllerschützen andere Vereine, um Ihr Fest oder Jubiläum feierlicher zu gestalten.

Aktualisiert (Sonntag, den 04. April 2010 um 20:37 Uhr)